Was bei Drohnenflügen zu beachten ist

Drohnen sind ferngesteuerte, meist kleinere Fluggeräte. Sie sind rechtlich den Flugmodellen gleichgestellt. Bis zu einem Gewicht von 30 Kilogramm dürfen sie grundsätzlich ohne Bewilligung eingesetzt werden. Voraussetzung ist allerdings, dass der Drohnenpilot jederzeit seine Drohne im Blick hat. Es gilt nämlich: Drohnen und Flugmodelle dürfen weder im Bereich von Menschenansammlungen noch ohne direkten Sichtkontakt betrieben werden! In Ausnahmefällen kann das Bundesamt für Zivilluftfahrt BAZL jedoch eine Bewilligung für solche Flüge erteilen. Wichtig ist, für die Erstellung der Anträge genügend Zeit einzuplanen und sie so frühzeitig wie möglich einzureichen.

 

Es ist wichtig, dass der Drohnenpilot die Drohne sicher beherrscht, ausreichend versichert ist (Versicherungsschutz der eigenen Haftpflichtversicherung klären) und die Gesetze kennt. Die Drohne darf, wie wir schon wissen, nicht über Menschenansammlungen betrieben werden. Aber auch in der Nähe von Flughäfen oder Heliports, sowie in Jagdbanngebieten und in Wasser- und Zugvogelreservaten ist das Betreiben einer Drohne nicht erlaubt. Wegen der Privatsphäre ist es zudem zu unterlassen, tief über Privatgrundstücke oder über öffentliche Orte, wo sich Menschen aufhalten, zu fliegen. Auch bei einer kleineren Drohne können die hochdrehenden Rotoren zu schweren Schnittverletzungen führen. Beim Absturz einer Drohne können Personen am Boden verletzt werden. Tiere geraten durch tief fliegende Drohnen schnell in Panik, was zu Sekundärschäden führen kann. Wichtig ist immer, mit den lokalen Behörden abzuklären, ob es Flugeinschränkungen gibt. Der Kanton Genf beispielsweise hat weitergehende Einschränkungen für Drohnen eingeführt. Flugeinschränkungen gibt es auch bei Grossanlässen, wie beim WEF in Davos oder bei internationalen Konferenzen.

Zum Abschluss möchten wir euch auf eine Hilfreiche Visualisierung des BAZL aufmerksam machen, welche zu erkennen hilft, ob in gewünschten Zonen ohne Einschränkungen geflogen werden darf. Zudem zeigt er auf, welche Bewilligungen allenfalls eingeholt werden müssen.

Kontakt

FotoGallo GmbH

Sägestrasse 78

3098 Köniz

 +41 79 385 70 11

info@fotogallo.ch

BNI Porträt - Silvio Caradonna - FotoGallo GmbH
Linkedin
Facebook
Instagram

Empfehlen